Wirtschaft : Weiter Gerüchte über Tchibo-Einstieg bei Tui

Aufsichtsrat spricht über Strategie des Reisekonzerns

-

Palma de Mallorca/Hannover (dpa). Der Aufsichtsrat des weltgrößten Reisekonzerns Tui ist am Montag zu einer zweitägigen Sitzung auf Palma de Mallorca zusammengekommen. Themen sind nach Angaben aus Konzernkreisen der Verkauf der britischen Handelstochter AMC, das aktuelle, von der Reiseflaute geprägte Geschäft der Tui sowie das Fluggeschäft. Fraglich blieb, ob auch die mögliche Übernahme des dänischen Billigfliegers Sterling in Palma Thema sein wird. Wie es in Branchenkreisen heißt, sollen zwar Verhandlungen um eine mögliche Übernahme zwischen Tui und Sterling laufen, entscheidungsreif sei diese Frage aber noch nicht.

AMC soll an deren Management für rund 200 Millionen Euro verkauft werden. Der Schritt ist nach wie vor Teil des Umbaus zu einem Tourismuskonzern. Vermutlich wird auf der Ferieninsel auch der mittelfristig anstehende Verkauf der TuiBeteiligung durch die WestLB Thema sein. Für die Zwischenbilanz beim Billigflieger Hapag-Lloyd Express (HLX) lässt Tui-Vorstandschef Michael Frenzel den Geschäftsführer von HLX, Wolfgang Kurth, berichten. Der Aufsichtsrat solle einen Einblick in das boomende Geschäft bekommen. In den vergangenen Tagen hatten Gerüchte um einen Einstieg der ehemaligen Tchibo-Eigner Günter und Daniela Herz den Aktienkurs der Tui beflügelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben