Wirtschaft : Weitere Einschnitte bei Siemens

-

München Siemens-Chef Heinrich von Pierer hat in einer E-Mail an die Beschäftigten weitere schmerzhafte Einschnitte angekündigt. Vor allem in der Informations- und Kommunikationssparte stehe das Unternehmen vor besonders großen Herausforderungen, schrieb von Pierer nach Angaben der IG Metall in einer Weihnachtsbotschaft an die rund 400000 Beschäftigten. In diesem Bereich seien grundlegende Weichenstellungen nötig, um die Zukunft zu sichern. „Mir ist bewusst, dass wir nicht immer ohne schmerzhafte Einschnitte auskommen“, schrieb von Pierer. Die Unternehmensleitung von Siemens wollte sich am Donnerstag nicht zu dem Brief äußern.

Bis Januar will der Konzern klären, wie es nach der Zusammenlegung seiner Mobilfunksparte ICM und seiner Festnetzsparte ICN mit dem neuen Großbereich Com weitergeht. Dabei wird auch eine Trennung von der Handysparte nach zuletzt enttäuschenden Ergebnissen nicht ausgeschlossen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar