Wirtschaft : Weitere Tarifgespräche bei der Bahn

-

(hop). Die Deutsche Bahn und die beiden Gewerkschaften Transnet und GDBA haben am Montag neue Tarifgespräche begonnen. Bei dem ersten Treffen stellten die Gewerkschaften ihre Forderungen vor. Sie streben insbesondere eine Vereinfachung der Tarifstruktur an. Außerdem wollen sie eine Verlägerung des Beschäftigungsbündnisses erreichen. Dieses gilt noch bis Ende 2004 und schließt betriebsbedingte Kündigungen in dem Unternehmen aus. Norbert Bensel, Personalvorstand der Bahn, hatte eine Verlängerung am vergangenen Wochenende in Aussicht gestellt. Die beiden Gewerkschaften begrüßten das. „Wir werden aber nicht in ein öffentliches Pokerspiel eintreten“, hieß es. Die Lokführergewerkschaft GDL hat an den Gesprächen nicht teilgenommen. Die GDL fordert weiterhin einen eigenen Spartentarifvertrag. Ob sie als Druckmittel auch streiken darf, um dieses Ziel zu erreichen, wird am kommenden Freitag vor dem Hessischen Landesarbeitsgericht verhandelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar