Wirtschaft : Weltbank residiert jetzt auch in Berlin

Lu Yen Roloff

Berlin - Die Weltbank ist ab sofort mit einem eigenen Büro in Berlin vertreten. Weltbank-Präsident Robert Zoellick eröffnete das neue Büro am Montag gemeinsam mit Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul. Die Vertretung solle die Zusammenarbeit von Deutschland mit der Weltbank stärken und die entwicklungspolitische Arbeit weiter im Bewusstsein der Öffentlichkeit verankern, sagte die Ministerin. Wieczorek-Zeul und Zoellick sprachen von einem „hohen Maß an Übereinstimmung“ bei den entwicklungspolitischen Zielen, insbesondere beim Klimaschutz.

Die SPD-Ministerin forderte Zoellick jedoch auf, mehr Mittel für die Förderung erneuerbarer Energien bereit zu stellen. Zudem müsse die Weltbank auch in den schnell wachsenden Volkswirtschaften Indiens und Chinas Klimaschutz-Projekte anbieten und nicht nur wie bisher ihren Schwerpunkt auf die ärmsten Länder der Welt legen. Die Weltbank hofft ihrerseits auf deutsche Unterstützung bei dem Ziel, die Fonds der zur Weltbankgruppe gehörenden International Development Association zu erhöhen. Deutschland ist drittgrößter Anteilseigner der Bank. Lu Yen Roloff

0 Kommentare

Neuester Kommentar