Wirtschaft : Weltbank sagt Thailand zusätzlichen Kredit zu

BDI rechnet mit Exportflaute SEOUL / BANGKOK / KÖLN (AFP/dpa).Der Präsident der Weltbank, James Wolfensohn, hat Thailand einen zusätzlichen Kredit in Höhe von 300 Mill.Dollar (546 Mill.DM) zugesagt.Bei einem Treffen mit thailändischen Finanzexperten in Bangkok sagte Wolfensohn am Sonnabend, damit solle vor allem die durch die Wirtschaftskrise verursachte Massenarbeitslosigkeit bekämpft werden.Mit Hilfe des Geldes sollen neue Jobs innerhalb bereits bestehender Programme geschaffen werden.Die Krise treffe Millionen von Thailändern besonders hart, die ohnehin an der Armutsgrenze lebten. Südkorea will aus Sorge vor einer neuen Pleitewelle den Internationalen Währungsfonds (IWF) um Erlaubnis bitten, den Zinssatz im Land senken zu dürfen."Wir werden darum bitten, die Bedingungen für das IWF-Hilfsprogramm zu ändern, da sich der Markt infolge des Umschuldungsabkommens allmählich erholt", sagte der Chef der südkoreanischen Wirtschaftssonderkommission, Kim Yong Huan.Die Regierung werde bei dem für Sonntag vorgesehenen Treffen mit IWF-Vertretern versuchen, ein höheres Geldmengenwachstum zu erreichen.Die Forderungen des IWF, hohe Zinsen als Teil der Sparmaßnahmen beizubehalten, hätten mit der Realität nichts mehr zu tun, sagte Kim.Das südkoreanische Handelsministerium gab bekannt, daß für Januar mit einem Handelsüberschuß in Höhe von 1,3 Mrd.Dollar (rund 2,4 Mrd.DM) zu rechnen sei. Unterdessen teilte der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) mit, Deutschland müsse vorübergehend mit einem Rückgang der Exporte nach Ostasien rechnen und sich auf zunehmende Importe aus dieser Region gefaßt machen.Auch auf Drittmärkten dürfte sich in nächster Zeit ostasiatische Konkurrenz stärker bemerkbar machen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar