Wirtschaft : Weltbank weist Kritik zurück

Schuldenhilfe zügig umsetzen / G-7-Länder sprechen über Dollar
WASHINGTON (rtr/dpa).Die Weltbank will sich für eine zügige Entschuldung der ärmsten Länder der Erde einsetzen.Weltbank-Präsident James Wolfensohn sagte anläßlich der Frühjahrstagung von Internationalem Währungsfonds (IWF) und Weltbank, die Programme für Burkina Faso, Bolivien und die Elfenbeinküste würden in den kommenden Monaten in Kraft gesetzt.Er setzte sich zugleich gegen Kritik zur Wehr, die Finanzinstitutionen seien wegen der nur zögerlich laufenden Entschuldung mitverantwortlich für den Tod von Menschen.Wolfensohn lobte die Fortschritte in mehreren Staaten Mittelamerikas, in China und Bulgarien. Der Weltbank-Präsident erklärte, er sei frustriert über die Kritik an seiner Organisation.Die Weltbank sei mit ihren Programmen ein großes Stück vorangekommen und habe all ihre Versprechen erfüllt.Er habe niemals Zahlen genannt, wann und in welchem Umfang einzelnen Ländern geholfen werde.Wenn jetzt am Entschuldungstempo und an der Höhe des Schuldenerlasses für den ersten Kandidaten Uganda Kritik geübt werde, sei das unfair."In meinen Träumen habe ich mir erhofft, daß ich stehende Ovationen erhalten würde, sobald die Initiative in Gang ist.Statt dessen schimpfen mich die Leute einen Hurensohn", sagte Wolfensohn. IWF, Weltbank, die sieben führenden Industrienationen

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben