Wirtschaft : Weltwirtschaft

DÜSSELDORF (ay/HB).Die Stimmung in der Weltwirtschaft hat sich im Oktober deutlich verschlechtert.Doch eine weltweite Rezession droht nach Angaben des Münchener Wirtschaftsforschungsinstituts Ifo nicht.In Westeuropa und in den USA habe sich die Wirtschaftslage aber eingetrübt.

Die 400 Teilnehmer des ifo-Konjunkturtests International - Wirtschaftsexperten multinationaler Unternehmen und Institutionen - haben ihre Wachstumserwartungen für die kommenden Jahre deutlich nach unten revidiert: Sie rechnen nunmehr mit einer jährlichen Zunahme des Bruttoinlandsproduktes von 2,3 Prozent im Durchschnitt.Vor einem Jahr hatten sie noch ein Plus von 3,5 Prozent erwartet.Für die westeuropäischen Länder lautet die Prognose 2,3 Prozent nach 2,9 Prozent, für Nordamerika 2,2 Prozent nach 3,5 Prozent.Die Wirtschaftskrise in Südostasien ist nach Ifo tiefer und nachhaltiger als zunächst erwartet.Aber in Indonesien, Malaysia, Thailand und auf den Philippinen stabilisiere sich die Lage schon wieder.Japan hingegen komme nicht aus der Rezession heraus.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben