Wirtschaft : Weniger Berufsunfälle als je zuvor

NAME

Berlin (tia). Die Berufsgenossenschaften haben 2001 weniger Arbeitsunfälle registriert als je zuvor. Die Zahl reduzierte sich gegenüber dem Vorjahr um 84000 auf rund eine Million. Der Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften (HVBG) verzeichnete 34,5 Arbeitsunfälle je 1000 Vollbeschäftigter. Damit sank das Risiko, einen Arbeitsunfall zu erleiden, um sieben Prozent. Die Zahl der schweren Arbeitsunfälle verringerte sich ebenfalls, 811 Unfälle waren tödlich – ein Minus von 1,7 Prozent gegenüber 2000. Auch gab es weniger Anzeigen auf Verdacht einer Berufskrankheit. Im Durchschnitt bleibt der Beitrag der Berufsgenossenschaften konstant bei 1,3 Prozent der Lohnsumme. Bei der Vorlage der Zahlen sprach sich der öffentlich-rechtliche HVBG gegen eine Privatisierung aus: ein Monopol sei am preisgünstigsten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben