Wirtschaft : Weniger deutsche Touristen in Spanien

NAME

Madrid (dpa) . Spanien verliert die Gunst deutscher Touristen. Im wichtigen Ferienmonat Juli ist die Zahl der Urlauber aus der Bundesrepublik nach Angaben des Nationalen Statistik-Instituts im Vergleich zum Vorjahresmonat um knapp 20 Prozent zurückgegangen. Insgesamt zählte Spanien im Juli 5,5 Prozent weniger Hotelübernachtungen. Besonders stark war das Minus demnach auf Mallorca und den übrigen Balearen-Inseln sowie in der Region Valencia, mit jeweils 7,4 Prozent. Die Kanaren verzeichneten einen Rückgang um 5,1 Prozent. Die leicht gestiegene Zahl spanischer Urlauber habe dies nicht wettmachen können. Als Hauptgrund wurde die Konjunkturschwäche vor allem in Deutschland bei gleichzeitig billigeren Angeboten in Ländern wie Griechenland, der Türkei, Ägypten, Kroatien oder Bulgarien genannt. Die Hotelpreise in Spanien seien im vergangenen Jahr durchschnittlich um 2,4, bisweilen sogar um bis zu zehn Prozent gestiegen. Die Hoteliers wiesen dies allerdings zurück.

0 Kommentare

Neuester Kommentar