Wirtschaft : Weniger Firmengründungen in Deutschland

In den ersten neun Monaten des Jahres 1999 sind in Deutschland weniger Firmen gegründet worden als im Vorjahreszeitraum. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, wurden 591 000 Gewerbebetriebe zwischen Januar und September angemeldet. Das ist nach Angaben des Amts ein Rückgang um 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Abmeldungen nahmen dagegen um 4,1 Prozent auf 529 000 zu. Dies erklärte das Statistische Bundesamt mit Betriebsschließungen, weitere Gründe seien aber auch Unternehmensverkäufe sowie Änderungen der Rechtsform gewesen. Der Rückgang bei den Anmeldungen mit 9,2 Prozent zwischen Januar und März des Jahres 1999 ist nach Angaben der Statistiker besonders stark gewesen. Bei mehr als 50 Prozent aller Neugründungen habe es sich um Kleingewerbe oder Nebenerwerbsbetriebe gehandelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar