Wirtschaft : Weniger Investitionen – weniger Umsatz

-

Seit 1999 hat die Europazentrale von Sony ihren Sitz am Potsdamer Platz in Berlin. Bei der Unternehmenszentrale sind 150 Mitarbeiter beschäftigt. Immer wiederkehrende Gerüchte, Sony könnte die Europazentrale nach Brüssel, London oder Mailand verlegen, dementiert das Unternehmen regelmäßig. Sony ist in Europa in fünf Geschäftsbereichen tätig: Unterhaltungselektronik, Sony Music (Deutschlandsitz in Berlin), Columbia Tristar Film (Deutschlandsitz in Berlin), Computer Entertainment (Playstation) und Mobiltelefone (Joint Venture mit Ericsson, Sitz in London). Insgesamt arbeiten etwa 400 bis 450 Mitarbeiter von Sony in Berlin.

Etwa 19000 Mitarbeiter hat Sony in Europa. Im vergangenen Geschäftsjahr, dass am 31.März endete, setzte Sony in Europa 13,88 Milliarden Euro um. Das entspricht etwa 25 Prozent des Gesamtumsatzes von Sony (Anteil USA und Japan jeweils 30 Prozent). Sony Europe, im Konzern verantwortlich für das Geschäft mit Unterhaltungselektronik in Europa, setzte im vergangenen Geschäftsjahr 8,62 Milliarden Euro um. Die Landesgesellschaft Sony Deutschland GmbH mit Sitz in Köln ist eine reine Vertriebs und Marketing-Organisation mit rund 1100 Mitarbeitern. Im Geschäftsjahr 2002/03 erwirtschafteten sie einen operativen Gewinn von 2,5 Millionen Euro vor Steuern. Damit wurde das Ergebnis um 15 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr verbessert. Allerdings schrumpfte der Umsatz um 7,7 Prozent auf 1,135 Milliarden Euro. Der Umsatzrückgang gehe auf dem Einbruch des Marktes im Investitionsgütergeschäft zurück, hieß es bei Sony. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar