Wirtschaft : Weniger Kostenfallen im Internet

Berlin - Viele Kostenfallen im Internet sind jetzt nicht mehr abrufbar. Bei einer Überprüfung von 109 Webseiten seien rund 92 Prozent der Adressen, die in der Vergangenheit bei Verbrauchern für Ärger gesorgt hätten, nicht mehr erreichbar gewesen, oder eine Anmeldung sei unmöglich geworden, teilte der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) mit. Dieser Erfolg sei vor allem der sogenannten Buttonlösung zu verdanken.

Einen Teil der Seiten beanstandet der VZBV allerdings weiterhin: Entweder fehlen wichtige Vertragsinformationen, wie die automatische Vertragsverlängerung in unmittelbarer Nähe des Bestellbuttons. Oder die vorgeschriebene Beschriftung des Buttons, wie „zahlungspflichtig bestellen“, ist nicht vorhanden.

Die Buttonlösung war vor vier Wochen in Kraft getreten und soll einen besseren Schutz gegen Kostenfallen im Internet bieten: Kunden müssen seitdem mit einem Klick auf einen eindeutigen Warnbutton bestätigen, dass sie Waren oder Dienstleistungen kaufen möchten. Trotz des Erfolgs mahnen die Verbraucherschützer aber weiter zur Vorsicht. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben