Wirtschaft : Weniger Lehrlinge in Berlins öffentlichem Dienst

BERLIN (ADN).Im öffentlichen Dienst Berlins sind in den vergangenen vier Jahren 3500 Ausbildungsplätze abgebaut worden.Derzeit erhalten etwa 10 500 junge Leute in den Verwaltungen von Senat und Bezirken eine Ausbildung in insgesamt 47 Berufen, wie Arbeits-Staatssekretär Peter Haupt am Mittwoch im Vorfeld einer SPD-Tagung zur Ausbildungsplatzsituation sagte.Auf der öffentlichen Tagung am Sonnabend im Berliner Abgeordnetenhaus wollen die Sozialdemokraten darüber beraten, wie der öffentliche Dienst zur Schließung der Lehrstellenlücke beitragen kann.Nach Darstellung von Haupt werden in diesem Jahr etwa 3000 Plätze fehlen.1997 seien in Berlin etwa 1500 Jugendliche ohne Lehrstelle geblieben.Nach den Vorstellung der SPD soll der öffentliche Dienst verstärkt Ausbildungsplätze im Verbund mit kleinen wirtschaftlichen Betrieben anbieten.Gelder seien vorhanden, sagte Haupt.Im Landeshaushalt stünden jährlich rund 500 Mill.DM für die Ausbildung im öffentlichen Dienst zur Verfügung.Bezirke und Senat würden diese Mittel aber nur zu 80 bis 90 Prozent ausschöpfen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben