Wirtschaft : Wenn das Licht ausgeht

-

Solange der Saft aus der Steckdose kommt, macht sich niemand Gedanken. Doch der Sommer 2003 machte in Europa allen klar: Versorgungssicherheit ist nicht selbstverständlich. Spektakuläre Blackouts in Italien, Großbritannien und Skandinavien wegen des ungewöhnlich heißen Sommers führten auch zu Debatten in Deutschland. Zur Freude der Stromkonzerne. Denn die argumentieren schon lange damit, dass die Sicherheit der Netze und reichliche Reserven in der Stromproduktion hohe Investitionen erfordern. Und hohe Preise. Doch welche Preise wirklich angemessen sind um die zweifellos hohe Versorgungssicherheit in Deutschland zu gewährleisten, diese Frage können auch sie nicht beantworten. Zumindest bei den Netzen wird das aber der künftige Energieregulierer müssen. fo

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben