Wirtschaft : Wenn die Jugend Produkte testet

Berlin - In 189 Tagen ist Weihnachten. Doch welches Weihnachtspostamt beantwortet den Wunschzettel am besten? Mit dieser Frage beschäftigte sich Christin Steinbach im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend testet“ und gewann so einen ersten Preis (2000 Euro). Sie schrieb einheitliche Testbriefe mit kindlichen Wünschen an 15 Weihnachtspostämter. Die Antworten prüfte sie etwa auf Termintreue und Gestaltung. Am Dienstag vergab die Stiftung Warentest sechs Hauptpreise im Gesamtwert von 9000 Euro. Bundesweit hatten sich 2513 Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren beteiligt.

Auch Jan Ahrend konnte die Jury mit seiner Testidee überzeugen. Er beschaffte sich mit selbstgebauten Fallen zahlreiche Zecken. Dann beobachtete er, wie sie auf die Zeckenschutzmittel reagierten. Weitere Preise gingen an die Tester von Bewegungsmeldern und Tankstellenshops sowie an Schülergruppen, die Online-Communities und Fußballklubs prüften. fwi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben