Wirtschaft : Wer ist Hans Rudolf Wöhrl?

-

Eine Affinität zur Fliegerei hatte Hans Rudolf Wöhrl schon immer: 1969, er war gerade 21 Jahre alt, gründete er seine Firma Intro, ein auf LuftfahrtBeratung spezialisiertes Unternehmen. Fünf Jahre später wurde daraus der Nürnberger Flugdienst (NFD), der zunächst Charterflüge für Geschäftsreisende anbot und 1980 den Linienflugverkehr auf der Strecke Nürnberg-Paris aufnahm. Aus dem NFD wurde später die Fluglinie Eurowings, an der Wöhrl allerdings nicht beteiligt ist. 1992 beschloss der passionierte Hobbypilot schweren Herzens, sich von seinen Gesellschafteranteilen zu trennen, um sich intensiver seinem Beruf zu widmen: Denn hauptberuflich ist Wöhrl Modeunternehmer. 1970 übernahm er zusammen mit seinem Bruder von den Eltern die in Nürnberg beheimatete Modekaufhaus-Kette Rudolf Wöhrl. Das Modehaus hatte damals fünf Filialen. Heute sind es 40 Filialen, der Jahresumsatz betrug zuletzt rund 350 Millionen Euro. Seit der Umwandlung in eine Familien-AG im vergangenen Jahr ist Wöhrl Aufsichtsratschef. Verheiratet ist der Unternehmer mit der CSU-Bundestagsabgeordneten Dagmar Wöhrl, einer früheren „Miss Germany". Die Deutsche BA kennt Wöhrl gut: Von 1994 bis 2001 saß er im Beirat der Fluggesellschaft. Weggefährten beschreiben ihn als jemanden, der „mit dem Herzen bei der Sache ist". Um die defizitäre Airline zu sanieren, wird Wöhrl viel Herzblut gebrauchen können. nad

0 Kommentare

Neuester Kommentar