Wirtschaft : Wer keine Kinder hat, muss zahlen

-

2005 werden die Beiträge zur Pflegekasse steigen. Grund ist ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts , das eine Entlastung für Eltern verlangt. Dafür ist aber kein Geld da – deshalb plant das Bundesgesundheitsministerium, Kinderlose stärker zu belasten . Versicherte über 23 Jahre ohne Nachwuchs sollen daher ab Januar 1,1 Prozent ihres Bruttoeinkommens in die Pflegekasse einzahlen. Bislang liegt der Anteil, den die Arbeitnehmer tragen, bei 0,85 Prozent. Bei einem durchschnittlichen Bruttomonatseinkommen von 2000 Euro

kommt auf Kinderlose eine jährliche Mehrbelastung von 75 Euro zu. Eltern sollen weiterhin den alten Betrag bezahlen – sie werden also nur relativ entlastet. Das Gesundheitsministerium hat ausgerechnet, dass die 13 Millionen betroffenen Bürger nach diesem Modell insgesamt 800 Millionen Euro zahlen – Rentner eingeschlossen , die seit Anfang 2004 in der Pflegeversicherung nicht mehr begünstigt werden. Noch weiter gehen wollen die Grünen . Sie fordern für alle Versicherten höhere Pflegebeiträge, auch für Eltern, die bereits erwachsene Kinder haben. Ausgenommen werden sollen nur Rentner ab Jahrgang 1930 und Eltern, die Kindergeld bekommen. Das brächte für 30 bis 35 Millionen Menschen höhere Beiträge – und Einnahmen von 1,6 Milliarden Euro. ny

0 Kommentare

Neuester Kommentar