Wirtschaft : Werbebranche ist zuversichtlich

Mehr Umsatz in diesem Jahr

-

Frankfurt (Main) (ro). Nach drei schwachen Jahren kommen aus der Werbe und Kommunikationsbranche Anzeichen der Besserung: Der Branchenverband Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA) ist wieder zuversichtlicher. Man erwarte eine Umsatzsteigerung von zwei Prozent in diesem Jahr, sagte GWA-Präsident Holger Jung am Donnerstag in Frankfurt. 2003 dürften die im GWA organisierten rund 130 Agenturen mit ihren etwa 16 500 Mitarbeitern wie im Vorjahr etwa 12,5 Milliarden Euro umgesetzt haben. Der Personalabbau ist offenbar überwunden. „Talente werden wieder gejagt“, sagt Jung.

Die Renditen blieben weiter niedrig, der Kostendruck habe sich aber leicht entspannt, sagte Jung. Auf der anderen Seite könnten die Firmen wieder besser planen, weil mehr und mehr langfristige, auf Pauschalen ausgelegte Aufträge hereinkämen. Mehr Werbeaufträge erhoffen sich die Agenturen vor allem aus der Chemie- und Pharmabranche, von Banken, von Telekommunikations-Unternehmen und aus der Automobilindustrie. Im vergangenen Jahr waren die Werbeausgaben bei Handelsunternehmen mit 1,64 Milliarden Euro am höchsten, ein Zuwachs von immerhin gut elf Prozent. Die Autoindustrie steckte knapp 1,6 Milliarden Euro und damit etwas weniger als im Vorjahr in die Werbung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar