Wirtschaft : Wert des Mannesmann-Konzerns auf 270 Milliarden Mark gestiegen

pet

Der britische Mobilfunk-Konzern Vodafone Airtouch will am 23. Dezember sein offizielles Angebot für die Übernahme des Mannesmann-Konzerns veröffentlichen. In einer Vodafone-Erklärung vom Montag, die dem Tagsspiegel vorliegt, kündigte das Unternehmen an, die Angebotsfrist beginne am 24. Dezember und ende am 7. Februar 2000.

An der Höhe des bisherigen Angebotes wird sich nichts ändern: Vodafone Airtouch bietet 53,7 eigene Aktien für eine Mannesmann-Aktie. Das Angebot bewertet jede Mannesmann-Aktie mit 266,4 Euro, basierend auf dem Schlusskurs der Vodafone-Aktie von 311,25 Pence vom vergangenen Freitag an der Londoner Börse. Das Gesamtangebot beläuft sich demnach auf rund 270 Milliarden Mark. Mitte November hatte der Wert des Mannesmann-Konzerns aufgrund niedrigerer Aktienkurse noch 242 Milliarden Mark betragen. Das Angebot unterliege nicht länger der aufschiebenden Bedingung einer Freigabe durch die Europäische Kommission in Brüssel, hieß es in der Erklärung.

"Wir haben unseren Zeitplan so gewählt, dass wir unser Angebot in kurzer Zeit erfolgreich abschließen können, um so möglichst schnell die Chancen voll nutzen zu können, die sich der neuen Unternehmensgruppe bieten", sagte Vodafone-Chef Chris Gent am Montag. Er betonte aber, dass Vodafone sich weiter um die Zustimmung der Mannesmann-Konzernleitung bemühen werde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben