Wirtschaft : Widerspruch auch gegen Streetside

Wie bei Google Street View können Bürger auch beim Straßendienst von Microsoft – Bing Maps Streetside – jetzt Widerspruch gegen die Veröffentlichung ihrer Haus- und Wohnungsansichten im Internet einlegen. Ein solcher Vorab-Widerspruch ist bis Ende September möglich. Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) begrüßte das Verfahren. „Ich habe mich mit Nachdruck bei Microsoft für die Einführung des Vorab-Widerspruchs eingesetzt“, sagte Aigner. „Es ist richtig, dass Microsoft eingelenkt hat.“ Weitere Informationen finden Sie unter www.bmelv.bund.de hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben