Wirtschaft : Widerstand gegen EU-Übernahmerichtlinie

-

Brüssel (dpa). Die Bundesregierung hat am Donnerstag in Brüssel entschiedenen Widerstand gegen den überarbeiteten Entwurf für eine EURichtlinie zu Firmenübernahmen angekündigt. „Der neueste Vorschlag der Kommission ist aus deutscher Sicht unfair“, sagte der Staatssekretär im Bundesjustizministerium, Hansjörg Geiger. Berlin werde dem verantwortlichen EU-Kommissar Frits Bolkestein „in Kürze“ seine Änderungswünsche vorlegen. Die Bundesregierung will eine Regelung erreichen, die den Vorständen deutscher Aktiengesellschaften weiterhin die Abwehr feindlicher Übernahmen ermöglicht. Dabei soll den Aktionären die Möglichkeit erhalten bleiben, Vorstand und Aufsichtsrat eines Unternehmens mit einem so genannten Vorratsbeschluss im Vorhinein freie Hand für eventuelle Gegenmaßnahmen zu erteilen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben