Wirtschaft : Wie andere Kreditinstitute verfahren

Sparkassen helfen sich gegenseitig, die Genossen haben bereits eine „Bad Bank“

-

Berlin (dr). Wie gehen die anderen beiden Säulen des deutschen Bankensystems, die Sparkassen und die Genossenschaftsbanken mit ihren Kreditrisiken um? Der Deutsche Sparkassenverband (DSGV) hat ein Pilotverfahren entwickelt, mit dem die einzelnen Sparkassen ihr haftendes Eigenkapital senken können. Der Effekt: Das jeweilige Institut braucht weniger eigenes Geld oder es kann bei gleichem Kapital neue, zusätzliche Kredite vergeben. Das Verfahren funktioniert wie folgt: Einzelne Sparkassen geben von ihren zehn größten Kreditengagements jeweils die Hälfte an einen gemeinsamen Pool ab. Aus diesem Pool entnehmen dann die beteiligten Sparkassen wiederum Kreditvolumen in gleicher Höhe.

Die Sparkassen können damit ihr Eigenkapital um bis zu zehn Prozent senken. In den kommenden Monaten soll das Verfahren bereits zum dritten Mal angewendet werden. Zur aktuellen Forderung nach einer „Bad Bank“ heißt es bei DSGV „es wäre schon ein Stück aus dem Tollhaus, denn diejenigen, die sich bisher immer strikt gegen eine Einflussnahme der öffentlichen Hand gewand haben, jetzt den Staat zu Hilfe rufen würden“.

Die Genossenschaftsbanken haben bereits seit rund 20 Jahren die BAG Hamm als so genannte „Bad Bank“. Das Institut mit Vollbanklizenz packt hauptsächlich Problemkredite anderer Genossenschaftsbanken an, um die Bank zu sanieren und „rauszuholen, was rauszuholen ist“, wie der Vorstandsvorsitzende Udo Wittler sagt. Stimmt der Kreditnehmer zu, übernimmt die BAG den Kredit und die Risiken verschwinden aus den Büchern der zu sanierenden Bank.

Auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat ein Modell zur Risikominderung bei Krediten entwickelt. Im Rahmen ihrer Förderung des Mittelstandes kauft die KfW Geschäftsbanken und Sparkassen Forderungen gegenüber kleinen und mittelständischen Unternehmen ab. Nach einer Klassifizierung nach Risiko werden diese „faulen“ Kredite auf dem Kapitalmarkt an andere Banken oder Kapitalanleger verkauft. Diese spekulieren darauf, dass die Kredite zurückgezahlt, uns sie entsprechende Gewinne haben werden. Die Geschäftsbanken müssen auch bei diesem Modell wegen ihres verringerten Risikos weniger Eigenkapital zur Sicherung der Kredite unterlegen und haben somit zusätzlichen Spielraum für weitere Darlehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben