Wirtschaft : Wie du mir, so ich dir

Sehr geehrter Herr..., liebe Frau... oder einfach nur Hallo? Bei der Anrede in geschäftlichen E-Mails gilt die Regel: Wie du mir, so ich dir. Berufstätige dürfen also so antworten, wie sie angeschrieben wurden, erklärt die Etikette-Trainerin Imme Vogelsang aus Hamburg.

Ein lockeres „Hallo“ kann in einer Antwortmail also durchaus okay sein. Schreibt man aber einen Kunden an, den man noch nicht so gut kennt, sollte man auch in E-Mails auf die offizielle Anrede – „Sehr geehrter Herr“ oder „Sehr geehrte Frau“ – zurückgreifen, sagt Vogelsang. „Absolut daneben“ sei es, beim ersten Kontakt gleich mit „Lieber Herr...“ oder „Liebe Frau...“ zu beginnen. Das klingt zu vertraut. Möglich sei es aber, den anderen beim zweiten Kontakt etwa mit „Guten Morgen“ anzuschreiben. „Das ist nicht ganz so förmlich, aber auch nicht distanzlos.“dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben