Wirtschaft : Wieder Rückschlag für die Börse

Wall Street-Verluste drücken deutschen Aktienmarkt / Dax verliert fast vier Prozent BERLIN/NEW YORK/FRANKFURT (MAIN) (mot/rtr/dpa).Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag erneut einen schweren Rückschlag erlitten, nachdem am Vorabend an der New Yorker Wall Street die Kurse in den Keller gerutscht waren.Der Deutsche Aktienindex (Dax) sackte im Parketthandel um fast vier Prozent oder 167,66 Punkte auf 4086,01 Zähler.Damit verlor er mehr als die Wall Street, wo der Dow Jones um 1,59 Prozent gefallen war.Nachbörslich fiel der Dax weiter und lag gegen 16 Uhr bei 4060 Punkten.Ins Trudeln geriet auch der Dollar, dessen Kurs beim amtlichen Fixing um gut drei Pfennige auf 1,8220 DM fiel.Am Nachmittag wurde die US-Währung unter 1,81 DM gehandelt.Die negative Stimmung war aber nicht nur von der Wall Street, sondern auch vom deutschen Rentenmarkt übergeschwappt.Die Mitteilung des Statistischen Bundesamts, daß sich in Folge des Dollaranstiegs die Einfuhrpreise im Juni um 4,2 Prozent verteuert hätten, schürte bei den Händlern Zinsängste.Die Bundesbank könnte dem wachsenden Inflationsdruck mit einer Zinserhöhung entgegensteuern, so die Sorge der Anleihehändler.Die Verunsicherung ließ laut Händlern den Dollar einbrechen und zog die Aktien weiter in Mitleidenschaft. Händler auf dem Frankfurter Parkett erklärten, wenn sich der Dax in der nächsten Woche nicht schnell wieder über der psychologisch wichtigen Marke von 4100 stabilisiere, sei ein weiterer Rückschlag bis auf 3900 Punkte nicht auszuschließen.Den Fall in ein Loch hielten die meisten aber für völlig unwahrscheinlich.Vielmehr überwog die Erwartung eines weiteren Aufstiegs nach Überwindung der aktuellen Turbulenzen. Auf dem Berliner Parkett zeigten sich Händler von dem "bösen Wochenschluß" wenig überrascht.Der Markt sei seit vergangenem Montag ohnehin angeschlagen, hieß es.Das Ausmaß des Einbruchs wurde in erster Linie auf den Vorreiter Wall Street und auf die Nervosität der Anleger zurückgeführt."Jede Kleinigkeit führt momentan zu großer Verunsicherung", erklärte ein Makler.Die Börse gleiche derzeit einem Spielball und zerre an den Nerven großer und kleiner Anleger.Der Rat an die Kleinaktionäre lautete aber wie schon am vergangenen Wochende, nicht in Panik auszubrechen, sondern Ruhe zu bewahren und langfristige Kursziele im Blick zu behalten. Die Entwicklung an den Finanzmärkten am Freitag war nahezu ein Spiegelbild der Turbulenzen vom Freitag vor einer Woche, als Aktien- und Dollarkurse ebenfalls eingebrochen waren.Auch vor einer Woche hatten Zinsängste die Verluste ausgelöst, wobei sich die Kurseinbußen an den verschiedenen Märkten gegenseitig verstärkten.Der Dax verlor am Freitag sämtliche Gewinne, die er im Verlauf der Woche nach dem Einbruch am Montag wieder aufgeholt hatte.Händler verwiesen allerdings darauf, daß die Umsätze äußerst gering seien.Niemand habe vor dem Wochenende Positionen eingehen wollen.An der New Yorker Börse hat der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte seinen furiosen Erholungskurs nach dem Minicrash vom 15.August zunächst unterbrochen.Das weltweit maßgebliche Kursbarometer liegt jetzt 4,4 Prozent unter dem am 6.August erreichten Rekordstand von 8259 Punkten.Im Sog der Wall Street mußte auch Tokio starke Einbußen hinnehmen.Der Nikkei-Index gab am Freitag 1,6 Prozent auf 18 847,38 Zähler ab, wobei dort aber auch Gewinnmitnahmen eine Rolle spielten. Der Ibis-Dax lag am Freitag nachmittag fast genau auf seinem Schlußniveau vom vergangenen Wochenende bei 4077,59 Punkten.Im Wochenverlauf schwankte der Dax aber in einer ungewöhnlich breiten Spanne von 3965,31 am Montag bis 4279,92 Punkten am Donnerstag.Die New Yorker Aktienbörse eröffnete zwar erneut schwächer, doch blieb der befürchtete Kurssturz aus.Davon profitierte auch die US-Währung.Auf niedrigem Niveau hätten sich einige Anleger zum Einsteigen entschlossen, sagten Händler.Positiv sei aufgenommen worden, daß die Unterstützungslinie bei 1,8050 DM gehalten habe.Dennoch bleibe der Markt anfällig für weitere Verluste.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben