Wirtschaft : Windel-Recycling startet nächste Woche

BERLIN/NEUBRANDENBURG .Die Sero Entsorgung AG, Berlin, wird künftig auch Windeln recyceln.Am 10.September wird in Neubrandenburg die nach Firmenangaben erste Recyclinganlage für Windeln in Europa in Betrieb genommen, teilte Sero am Dienstag in Berlin mit.Deponien könnten so entlastet werden.

Das Konzept für die Windeln sehe vor, daß diese über ein Deckelsacksystem geruchsdicht und auslaufsicher erfaßt werden.In der Anlage werde der Inhalt physikalisch-chemisch gereinigt und sortiert.Das wiedergewonnene Papier gehe an die papierverarbeitende Industrie, der Zellstoff werde zu Faserplatten verarbeitet und die Folien von der Ziegelindustrie benutzt.

In Deutschland fallen laut Sero jährlich eine Mill.Tonnen Windeln und Artikel für Inkontinenz (Blasenschwäche) an.Dies entspreche bis zu fünf Prozent des gesamten Abfallaufkommens.Durch die bisher übliche Deponierung und Verbrennung würden jährlich 160 000 Tonnen Zellstoff und 80 000 Tonnen Folien vernichtet.

Sero ist nach eigenen Angaben das größte Recyclingunternehmen Deutschlands.Mit knapp 900 Beschäftigten betreibt das börsennotierte Unternehmen sein bereits zu DDR-Zeiten praktizierte Recyclingkonzept.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar