Wirtschaft : Windkraft-Branche wächst weltweit Deutschland belegt Spitzenplatz

-

Münster (dpa). Im laufenden Jahr kann die Stromerzeugung aus Windenergie in Deutschland auf 21 bis 24 Milliarden Kilowattstunden klettern. Davon geht das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster in einer am Montag veröffentlichten Prognose aus. Im vergangenen Jahr seien bundesweit 16,5 Milliarden Kilowattstunden Strom aus Wind erzeugt worden.

Insgesamt könnten im laufenden Jahr erstmals mehr als 50 Milliarden Kilowattstunden aus regenerativen Energiequellen erzeugt werden, was einem Anteil von neun Prozent am Stromverbrauch entspreche, teilte das IWR weiter mit. 2002 waren bundesweit rund 2330 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 3168 Megawatt (MW) neu errichtet worden, wodurch die installierte Gesamtleistung auf rund 12 000 MW wuchs. Damit liegt Deutschland als WindkraftWeltmeister im globalen Trend: Die Windenergie-Branche hat 2002 insgesamt ein Rekordwachstum verbucht, teilten die amerikanischen und europäischen Windenergie-Verbände ebenfalls in Washington mit. Weltweit seien 6868 MW zusätzliche Windenergie-Kapazitäten erstellt worden, plus 28 Prozent. Der Wert der neu installierten Windenergie-Kapazitäten habe 6,8 Milliarden Euro (7,3 Milliarden Dollar) betragen. Die EU-Länder hatten dabei die höchsten Zuwachsraten erreicht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar