Wirtschaft : „Wir wollen in fünf Jahren 500 000 Wohnungen“

-

Herr Riebel, in Berlin wird über den Verkauf weiterer Wohnungsgesellschaften diskutiert. Würden Sie weitere Immobilien in der Stadt kaufen?

Die Deutsche Annington möchte in den nächsten fünf Jahren ihren Bestand auf 500 000 Wohnungen verdoppeln. Daher schaut sich das Unternehmen jeden großen Bestand an, der auf den Markt kommt.

Wie viel Geld haben Sie für Investitionen auf dem deutschen Immobilienmarkt aktuell zur Verfügung?

Die Deutsche Annington möchte langfristig wachsen und verfügt über ausreichende Mittel, diese Wachstumspläne zu realisieren.

Ist der Zenit am Immobilienmarkt erreicht oder geht es weiter aufwärts?

Tatsächlich sind die Preise für Wohnportfolios in Deutschland stark angestiegen. Überhöhte Preise zahlen wir jedoch nicht, denn das wäre nicht im Interesse unserer Mieter.

Stimmt es, dass Finanzinvestoren mehr auf die Rendite als auf den Mieterschutz achten?

Sicherlich erwarten unsere Eigentümer eine angemessene Rendite, doch widerspricht dies nicht unserer mieterorientierten Unternehmenspolitik. Nur wer zufriedene Mieter hat, kann langfristig erfolgreich sein.

Die Fragen stellte Henrik Mortsiefer

Volker Riebel ist Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutsche Annington – mit 230 000 Objekten das größte deutsche Wohnungsunternehmen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben