Wirtschaft robbt sich aus der Krise : Schon wieder ein Export-Rekord

Noch nie haben deutsche Firmen so viel ins Ausland verkauft wie im Oktober. Die Schwächephase der Konjunktur könnte schon überwunden sein.

Nicht nur Autos, auch Lebkuchen aus Deutschland sind weltweit begehrt.
Nicht nur Autos, auch Lebkuchen aus Deutschland sind weltweit begehrt.Foto: dpa

Der deutsche Export hat im Oktober einen weiteren Rekord aufgestellt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts vom Dienstag lagen die Ausfuhren bei 103,9 Milliarden Euro und damit über dem bisherigen Ausfuhrrekord vom September mit 102,5 Milliarden. Kalender- und saisonbereinigt sanken die Ausfuhren im Vergleich zum Vormonat allerdings um 0,5 Prozent.

Volkswirte hatten aber mit einem stärkeren Rückgang um 1,7 Prozent gerechnet. Die Einfuhren gingen um 3,1 Prozent zurück. Verglichen mit einem Jahr zuvor wuchsen die Exporte um 4,9 Prozent, die Einfuhren legten um 0,9 Prozent zu.

“Das ist ein weiterer Beleg für die Erholung Deutschlands", sagte ING-Volkswirt Carsten Brzeski. Die Außenhandelsdaten liefern seiner Ansicht nach einen erneuten Hinweis darauf, dass die größte Volkswirtschaft der Euro-Zone zu Beginn des vierten Quartals an Schwung gewonnen habe. "Ein schwächerer Euro ist wohl das Beste, was sowohl Deutschland als auch der Euro-Zone passieren kann.“ rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben