Wirtschaftskrise : Japanische Autoproduktion bricht um 41 Prozent ein

Den Autobauern in Japan geht es schlecht. Die Zahl der produzierten Fahrzeuge ist so stark zurückgegangen wie noch nie zuvor. Besonders heftig leidet der Export.

TokioDie Automobilproduktion in Japan ist drastisch eingebrochen. Die japanischen Autobauer stellten im Januar 41 Prozent weniger Fahrzeuge her als noch ein Jahr zuvor, wie der Herstellerverband am Freitag mitteilte. Dies sei der stärkste Rückgang seit Beginn der Datenaufzeichnung 1967.

Im ersten Monat dieses Jahres bauten die Unternehmen demnach gut 576.500 Pkw, Lastwagen und Busse. Anfang 2008 waren es noch fast 977.000. Besonders stark litten unter der derzeitigen weltweiten Krise der Autobranche die japanischen Exporteure: Die Ausfuhren von Pkw, Lastwagen und Bussen gingen um 59,1 Prozent zurück. Aus Japan stammen einige der wichtigsten Autohersteller der Welt, unter ihnen der weltgrößte Autobauer Toyota. (ut/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben