Wirtschaftskrise : Spitzentreffen für Opel im Kanzleramt

Opel-Rettung wird zur Chefsache der Bundesregierung: Im Kanzleramt findet ein Krisengipfel statt, an dem auch GM-Europa-Leiter Carl-Peter Forster teilnimmt.

BerlinUm Finanzhilfen für den angeschlagenen Autobauer Opel geht es an diesem Freitag bei einem Spitzentreffen im Kanzleramt. Zu dem Treffen bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) werden der Europa-Chef der Opel-Mutter General Motors (GM), Carl-Peter Forster, Opel-Chef Hans Demant und Betriebsratsvorsitzender Klaus Franz erwartet.

"Es findet ein Arbeitsgespräch auf Beamtenebene im Bundeskanzleramt statt", sagte der Sprecher der Bundesregierung, Ulrich Wilhelm. "Entscheidungen werden nicht getroffen." Das Gespräch diene der "laufenden Information".

Am Nachmittag wollen sich die Unternehmensvertreter mit dem neuen Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) treffen. Die Opel-Führung bemüht sich seit Monaten um staatliche Bürgschaften von bis zu 1,8 Milliarden Euro. Damit möchte sie sich für den Fall einer Zahlungsunfähigkeit des Mutterkonzerns wappnen. Mit einer Entscheidung wird bis Ende März gerechnet. (ck/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar