Wirtschaftskrise : Stärkster Absturz an US-Arbeitsmarkt seit 1974

Der US-Arbeitsmarkt gerät immer dramatischer in den Sog der Rezession. Im Januar wurden 598.000 Jobs gestrichen - der stärkste Absturz in einem Monat seit Ende 1974, wie das Arbeitsministerium in Washington am Freitag mitteilte.

WashingtonDas schlechte Ergebnis am US-Arbeitsmarkt im Januar katapultierte die Arbeitslosenquote von 7,2 Prozent im Dezember auf 7,6 Prozent. Das ist der höchste Stand seit 1992. Der Jobverlust fiel noch massiver aus als erwartet. Im Dezember gab es nach revidierten Berechnungen 577.000 Arbeitsplätze weniger, im gesamten Jahr 2008 knapp 2,6 Millionen.

Die Bekanntgabe der neuen Arbeitsmarktzahlen kam inmitten eines erbitterten Ringens im US-Kongress um ein massives Konjunkturprogramm in Höhe von möglicherweise gut 900 Milliarden Dollar. Präsident Barack Obama dringt auf eine Verabschiedung bis Ende kommender Woche und hat vor "katastrophalen" Folgen auch für den Arbeitsmarkt gewarnt, wenn nicht rasch und massiv gehandelt werde. (imo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben