Wirtschaftskrise : Unternehmenspleiten steigen um fast 15 Prozent

Im Mai sind deutlich mehr Betriebe in den Konkurs gegangen als noch im Vorjahr. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen wuchs dagegen nur leicht.

WiesbadenIm Mai dieses Jahres meldeten die Amtsgerichte in Deutschland insgesamt 2663 Firmeninsolvenzen, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht dies einer Steigerung von 14,9 Prozent.

Für die Monate Januar bis Mai meldeten die Statistiker im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg der Unternehmenspleiten um 12,9 Prozent auf 13.354 - allerdings blieb Nordrhein-Westfalen wegen der statistischen Vergleichbarkeit unberücksichtigt, da hier im ersten Quartal 2008 Insolvenzfälle des Jahres 2007 nachgemeldet wurden.

Bei den übrigen Schuldnern, darunter vor allem Verbraucher, erhöhte sich die Zahl der Pleiten im Mai gegenüber dem Vorjahr nur leicht um 1,5 Prozent. Auf das erste Halbjahr gerechnet ging die Zahl der Verbraucherinsolvenzen gegenüber 2008 sogar um 3,5 Prozent zurück.

Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, rf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben