Wirtschaft : Wirtschaftsnachrichten: Deutsche Baukonjunktur hinkt in Europa hinterher

Die deutsche Baukonjunktur hinkt im europäischen Vergleich deutlich hinterher. Während sich die Branche in der Bundesrepublik schwer tue, aus der Talsohle herauszufinden, könnten sich die Unternehmen in Ländern wie Irland und Spanien über gute Geschäfte freuen, schrieb das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht. Alles in allem dürfte bei den realen Bauinvestitionen in Deutschland in diesem Jahr höchstens ein mageres Plus von 0,5 Prozent drin sein. Damit bleibe Deutschland um rund einen Prozentpunkt hinter dem durchschnittlichen EU-Zuwachs zurück. In Irland werden die Bauinvestitionen pro Einwohner laut Prognosen des Verbandes der Europäischen Bauwirtschaft in diesem Jahr um fast acht Prozent zulegen. Und in Spanien dürfte die Wachstumsrate nur knapp unter der Sieben-Prozent-Marke liegen. Hierzulande stagniert der Umsatz auf Vorjahresniveau.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben