Wirtschaft : Wirtschaftsnachrichten: Euro kann sich von Kursverlusten nicht erholen

Der Euro hat sich am Mittwoch nicht von den Kursverlusten des Vortages erholen können, sondern bedingt durch technische Verkäufe seine Talfahrt fortgesetzt. Das vorläufige Tageshoch lag bei 0,9190 US-Dollar. Ausschlaggebend für die technischen Verkäufe seien die zuletzt starken US-Konjunkturdaten gewesen, hieß es im Handel. Kurzfristig rechnen die Devisenexperten daher mit einer weiteren Abschwächung des Kurses. Profitieren könne der Euro allenfalls von einer überraschenden Leitzinserhöhung der EZB am Donnerstag. An den Devisenmärkten ist zurzeit die Erwartungshaltung entscheidend. Da alle eine weiche Landung der Konjunktur in den USA erwarten, sind die Märkte von den robusten US-Konjunkturdaten überrascht. Das stärkt den Dollar. Mit Spannung wird jetzt auf die neuen US-Arbeitsmarktdaten gewartet, die am Freitag veröffentlicht werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben