Wirtschaft : Wirtschaftsnachrichten: Fördergelder für regionale Wirtschaft

In der regionalen Wirtschaftsförderung für strukturschwache Gebiete gibt es eine neue Variante. Künftig können diese Regionen Zuschüsse nicht nur für Investitionen, sondern auch für die Erarbeitung von Konzepten erhalten, etwa zur Entwicklung bestimmter Sektoren. Der Bund-Länder-Planungsausschuss der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" habe das neue Förderangebot für Regionalmanagement jetzt in den 29. Rahmenplan aufgenommen, teilte das Wirtschaftsministerium mit. Bund und Länder stellen dabei für den Aufbau geeigneter Organisationsstrukturen auf Ebene der Städte und Kreise in einer Anlaufphase von höchstens drei Jahren pro Projekt und Jahr bis zu 400 000 Mark zur Verfügung. Das Regionalmanagement soll bei Wirtschaftsförderungseinrichtungen angebunden werden. Kreise oder Städte müssen sich finanziell beteiligen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben