Wirtschaft : Wirtschaftsnachrichten: Fünf Prozent mehr für die Textilindustrie

Für die 190 000 Beschäftigten der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie geht die IG Metall mit einer Forderung im Gesamtvolumen von fünf Prozent in die am Dienstag in Bad Nauheim beginnende Tarifrunde. Das teilte die Gewerkschaft am Montag mit. Mit den geforderten Mitteln sollen sowohl Einkommensverbesserungen für alle Arbeitnehmer als auch der Abschluss eines Tarifvertrages zur Altersteilzeit finanziert werden. Die IG Metall will mit dieser "Beschäftigungsbrücke" zwischen Alt und Jung älteren Arbeitnehmern den Ausstieg mit 60 aus dem Erwerbsleben ermöglichen. Für ausscheidende Arbeitnehmer sollen im vollen Umfang junge und bisher arbeitslose Mitarbeiter eingestellt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben