Wirtschaft : Wirtschaftsnachrichten: Gute Chancen für Geschäfte mit Russland

mo

Mit einem Ausbau der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen rechnet der Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Caio Koch-Weser. Der Zeitpunkt sei günstig. Nachdem die russische Wirtschaft im vergangenen Jahr um drei Prozent zugelegt hatte, werde allgemein ein Wachstum von 4,5 Prozent und fünf Prozent für 2000 beziehungsweise 2001 erwartet. Dabei erziele Russland bereits einen Leistungsbilanzüberschuss. Außerdem seien nun junge Pragmatiker im Wirtschafts- und Finanzministerium vertreten, sagte Koch-Weser, der auch Mitglied der strategischen Arbeitsgruppe für deutsch-russische Wirtschaftsbeziehungen ist. Einen Überblick über die aktuellen Rahmenbedingungen für das Russlandgeschäft bietet der neue Leitfaden "Wirtschaftspartner Russland - Investitionen und Außenhandel". Er wird vom Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, vom Kooperationsbüro der Deutschen Wirtschaft und der Wegweiser GmbH Berlin herausgegeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben