Wirtschaft : Wirtschaftsnachrichten: Trotz hoher Benzinpreise machen Tankstellen Verlust

Trotz der gestiegenen Benzinpreise haben die Mineralöl-Unternehmen nach Angaben des Branchenverbandes MWV im Mai weiter Verluste an ihren Tankstellen gemacht. Der Benzinpreis an den Zapfsäulen sei im Mai um durchschnittlich 3,7 Pfennig je Liter erhöht worden, während gleichzeitig die Importkosten um fast zehn Pfennig gestiegen seien, teilte der Mineralölwirtschaftsverband (MWV) am Freitag in Hamburg mit. "Es ist uns nicht gelungen, die Steigerung der Importkosten vollständig an die Verbraucher weiterzugeben", sagte eine MWV-Sprecherin. Wegen des starken Wettbewerbs im Tankstellengeschäft macht die Branche eigenen Angaben zufolge seit Monaten Verluste in diesem Bereich. Laut MWV kostete der Liter Eurosuper an den Tankstellen im Mai durchschnittlich 1,946 Mark (Vormonat: 1,909 Mark).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben