Wirtschaft : Wirtschaftsnachrichten: Zahl der Zwangsversteigerungen nimmt zu

Die Zahl der Zwangsversteigerungen in Deutschland wächst weiter zweistellig. Im ersten Halbjahr legte sie um 10,5 Prozent auf 28 900 Versteigerungstermine zu, teilte der Argetra-Verlag für Wirtschaftsinformationen am Freitag mit. Im Vergleich zu Zuwachsraten von mehr als 20 Prozent in den Jahren zuvor sei aber ein Abklingen zu verzeichnen, sagte der Sprecher des Ratinger Verlages, Winfried Aufterbeck. "Es ist möglich, dass sich die Steigerungsrate in der zweiten Jahreshälfte bei fünf bis zehn Prozent einpendelt", prognostizierte er. "Die große Unbekannte" blieben die neuen Länder. Der Wert der zwangsversteigerten Immobilien lag im ersten Halbjahr bei 12,8 Milliarden Mark nach 12,2 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Damit habe sich das Marktvolumen seit 1996 nahezu verdoppelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar