Wirtschaft : Wirtschaftsweise: Dauerhaftes Wachstum erwartet

Die Wirtschaftsweisen sehen nach Informationen der "Berliner Zeitung" gute Chancen für ein dauerhaft hohes Wirtschaftswachstum in Deutschland. In diesem Jahr wachse das Bruttoinlandsprodukt laut Jahresgutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung um drei Prozent und im nächsten Jahr noch einmal um 2,8 Prozent, berichtete das Blatt (Mittwochausgabe). Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzanalysten sanken nach einer Umfrage allerdings auf den niedrigsten Stand seit März 1999. Wenn die Regierung ihren Reformkurs beibehalte, "besteht die Chance auf ein mittelfristig höheres Wachstum", heiße es in dem Gutachten, das der Sachverständigenrat am heutigen Mittwoch vorlegen wird. Die gute Konjunktur wirke sich laut Gutachten auch auf dem Arbeitsmarkt positiv aus. Die Arbeitslosenquote sinke dieses Jahr auf 9,6 Prozent und nächstes Jahr auf 9,1 Prozent. Die Quote sei damit allerdings immer noch viel zu hoch, kritisierten die Wirtschaftsweisen. Nach der Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) fielen die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzanalysten im November auf 8,7 Punkte. Der drastische Abwärtstrend des Frühindikators habe sich damit unbeirrt fortgesetzt. Allerdings werde die derzeitige konjunkturelle Situation im November nur leicht schlechter gesehen als noch im Oktober. Das ZEW befragt für den Finanzmarkttest monatlich 400 Analysten und institutionellen Anleger nach ihren mittelfristigen Erwartungen zur Konjunkturentwicklung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar