Wirtschaft : Wissenschaftler und Politiker für Jobrotation

BERLIN (kvo).Jobrotation, die Teilung eines Arbeitsplatzes, könnte nach Ansicht von Politikern und Wissenschaftlern ein Mittel zum Abbau von Arbeitslosigkeit sein.Am Rande einer Tagung des Wissenschaftszentrums Berlin verwiesen der dänische Arbeitsminister Ove Hygum und Allan Larsson, Generalsekretär bei der Europäischen Kommission, auf erfolgreiche Modelle in Dänemark.Danach könnten Arbeitnehmer bei Weiterbildung oder Erziehungsurlaub bis zu einem Jahr von Arbeitslosen vertreten werden.Studien hätten gezeigt, daß damit Arbeitslose leichter in den ersten Arbeitsmarkt einsteigen.Weitere positive Effekte seien die Weiterbildung, die Arbeitsmarktentlastung sowie eine weitgehende Kostenneutralität für die Unternehmen.Auch der Berliner SPD-Spitzenkandidat zur Abgeordnetenhauswahl, Walter Momper, sprach sich für Jobrotations-Modelle aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben