Wirtschaft : WM macht Hyundai deutlich bekannter

-

Frankfurt am Main - Die bekanntesten Sponsoren der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft heißen Adidas, Coca-Cola, McDonald’s und Deutsche Telekom. Am meisten an Aufmerksamkeit gewonnen haben in den letzten Wochen aber der Automobilhersteller Hyundai sowie als nationaler Förderer die Postbank. Das zeigt eine direkt nach der Fußball-WM vorgenommene repräsentative Bevölkerungsumfrage des Kölner Instituts Sport & Markt. Für das „Handelsblatt“ stellten die Forscher eine Vorabauswertung zusammen, die bevölkerungsrepräsentativ ist.

Demnach ist Hyundai mit einem Sprung beim Bekanntheitsgrad auf 50 Prozent der Überraschungssieger unter den WM-Sponsoren. Im Februar hatte der Automobilhersteller noch bei 33 Prozent gelegen.

An Bekanntheit verloren haben aus der Riege der 15 WM-Weltpartner die Marken Fuji Film und Continental. Beim Reifenhersteller findet man das zwar schade, aber nicht relevant. „Wir messen unser Engagement nicht in Bezug auf Adidas oder McDonald’s, sondern im Verhältnis zu anderen Reifenherstellern“, sagte ein Sprecher. Continental wird 2008 offizieller Sponsor der Uefa und ist auch mit der Fifa wegen einer möglichen weiteren Partnerschaft im Gespräch. HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar