Wirtschaft : Wochenend-Arbeit ohne Zuschläge bei VW geplant

WOLFSBURG (dpa).VW-Chef Ferdinand Piech hat bei Europas größtem Autoproduzenten ein neues Arbeitszeitmodell ins Gespräch gebracht."Mein Wunsch ist, daß wir zuschlagsfrei zwischen vier und sechs Tagen in der Woche ­ je nach Marktbedarf ­ arbeiten können", sagte Piech in einem Interview der Bild-Zeitung.In dem zum 31.Dezember dieses Jahres kündbaren Tarifvertrag für die rund 100 000 Beschäftigten der westdeutschen Werke ist die Vier-Tage-Woche auf Montag bis Freitag ausgelegt.Ein Arbeitszeitkonto regelt, daß es innerhalb eines Jahres im Durchschnitt bei 28,8 Stunden bleibt.Piech, der sich in der Vergangenheit schon öfter für die "atmende Fabrik" ausgesprochen hatte, will nun auf Grundlage dieses Arbeitszeitkontos auch am Wochenende zuschlagsfrei arbeiten lassen.Bislang betragen die Samstagszuschläge 30 Prozent.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben