Wirtschaft : Wöhrl im Cockpit

-

Als Hans Rudolf Wöhrl im Juli die DBA kaufte, fragten sich alle, was ein Textilunternehmer mit einer Fluggesellschaft anfangen will. Schnell gab es eine Antwort: Wöhrl hat seit 1969 einen Pilotenschein und gründete 1974 den Flugdienst Intro, aus dem die Fluggesellschaft Eurowings hervorging. Bei dem Textilunternehmen Wöhrl, das er 1970 zusammen mit seinem Bruder übernommen hatte, ist er seit einem Jahr nicht mehr im operativen Geschäft tätig. Er hat also jetzt genügend Zeit, sich um die DBA zu kümmern. Er sei fasziniert von der „Kombination aus Technik, Perfektionismus, Globalitiät und Mobilität“ in der Luftfahrt, sagt Wöhrl. Es wäre eine Schande gewesen, ein so gutes Unternehmen aufzugeben, sagte er im Juli. Die DBA sei eine Chance, die man im Leben nicht oft bekomme. fw

0 Kommentare

Neuester Kommentar