Wirtschaft : WorldCom bietet 30 Mrd.Dollar für MCI

British Telecom aus dem Rennen?

NEW YORK/LONDON (rtr).Das US-Telekomunternehmen WorldCom Inc will für 30 Mrd.Dollar, umgerechnet rund 52 Mrd.DM, den Konkurrenten MCI übernehmen und damit das Übernahmeangebot von British Telecom für MCI übertrumpfen.Das sei für MCI eine bessere Lösung als die bereits vereinbarte Fusion von MCI mit British Telecom, erklärte WorldCom am Mittwoch.British Telecom (BT) will rund 18 Mrd.Dollar für MCI bezahlen.MCI und BT äußerten sich vorerst nicht.Die Aktien beider Konzerne stiegen.Experten sagten, BT könne nun aus dem risikoreichen Deal mit MCI aussteigen.WorldCom kündigte außerdem die Übernahme von Brooks Fiber Properties für 2,9 Mrd.Dollar an. WorldCom bietet den MCI-Aktionären einen Aktientausch an.Für jede MCI-Aktie sollen sie dabei 41,50 Dollar in WorldCom-Aktien erhalten.Das Angebot liegt um 41 Prozent über dem Schlußkurs der MCI-Aktie am Dienstag.WorldCom-Chef Bernard Ebbers sagte, eine Fusion würde wahrscheinlich schon im ersten Jahr Einsparungen von 2,5 Mrd.Dollar bringen.Im fünften Jahr dürften die Ersparnisse sogar doppelt so hoch sein.Die Synergien seien weit höher als bei einer Kombination von BT und MCI - vor allem, weil sich WorldCom und MCI im US-Geschäft gut ergänzten. WorldCom sei bereits auf 52 lokalen Märkten in den USA präsent, während MCI als zweitgrößte Fernsprechgesellschaft des Landes solche lokalen Netze erst aufbauen müsse, ergänzte Ebbers.Mit der ebenso am Mittwoch angekündigten Übernahme des US-Telekommunikations-Dienstleisters Brooks Fiber Properties für 2,9 Mrd.Dollar erhöhten sich die Vorteile für MCI weiter.WorldCom und MCI bildeten gemeinsam mit mehr als 30 Mrd.Dollar Umsatz einen der größten Telekom-Konzerne der Welt und böten die volle Palette von Orts- und Ferngesprächen, Internet- und internationalen Diensten. BT und MCI hatten sich vor knapp einem Jahr auf eine Fusion verständigt.Im August hatten sie das Fusionsabkommen nach unerwartet hohen Kosten für den Aufbau lokaler Telefonnetze bei MCI neu ausgehandelt.BT drückte den Preis dabei von 21 Mrd.auf 18 Mrd.Dollar.Über das Abkommen sollten die Aktionäre der Konzerne im November oder Anfang Dezember abstimmen.BT besitzt schon 20 Prozent an MCI.Nach Bekanntwerden der Offerte legte die MCI-Notierung an der New Yorker Börse am Mittwoch morgen um 19 Prozent zu.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben