Wirtschaft : WTO beruft Dringlichkeitssitzung ein

GENF/LONDON (AFP).Der Bananenstreit zwischen den USA und der EU hat sich nach der Ankündigung von US-Strafzöllen auf europäische Waren weiter zugespitzt.Die Welthandelsorganisation WTO berief am Freitag wegen des Handelszwistes eine Dringlichkeitssitzung für Montag ein.Unterdessen bestellte die britische Regierung den US-Botschafter in London zum zweitenmal innerhalb von zwei Tagen ein, um gegen das Vorgehen der Vereinigten Staaten zu protestieren.Kritik am Verhalten der USA kam auch aus Frankreich und Japan.EU-Handelskommissar Leon Brittan erklärte, die EU werde keine einseitigen Repressalien gegen die USA verhängen.US-Vertreter betonten in Genf, die USA sähen der Sitzung der WTO-Exekutive gelassen entgegen.Sie sei sicher, daß die am Mittwoch angekündigten US-Strafzölle vor der WTO bestehen könnten, erklärte Botschafterin Rita Hayes.Brittan betonte,die EU werde ohne Zustimmung der WTO keine Gegenmaßnahmen ergreifen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben