Wirtschaft : WTO-Botschafter noch immer auf Chef-Suche

GENF .Die Botschafter der Welthandelsorganisation (WTO) haben sich trotz stundenlanger Sondersitzungen auch am Wochenende nicht auf einen neuen Generaldirektor einigen können."Wir haben eine Blockadesituation", sagte ein europäischer Handelsdiplomat in Genf.Nachdem die Amtszeit von WTO-Chef Renato Ruggiero in der Nacht zu Sonnabend ablief, ist eine der größten internationalen Organisationen mit 134 Mitgliedern aus aller Welt führungslos.Die WTO-Botschafter wollen ihre Beratungen am Montag fortsetzen.Als Übergangslösung zirkulierte der Vorschlag, den Ruggiero-Stellvertreter Anwarul Hoda vorübergehend mit den Amtsgeschäften zu betrauen.Sein Mandat war aber ebenfalls am 30.April abgelaufen.Er müßte von den Botschaftern der Mitgliedsländer im Generalrat neu bestellt werden.Um den Chef-Posten bewerben sich der ehemalige neuseeländische Premierminister Mike Moore und der stellvertretende thailändische Regierungschef Supachai Panitchpakdi.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben