Wirtschaft : WTO fordert Streichung der Visagebühren

BERLIN (tdt).Die Welttourismus-Organisation (WTO) hat die Abschaffung aller Visagebühren und Ein- und Ausreisesteuern gefordert."Sie behindern den Reiseverkehr und sind durch nichts zu rechtfertigen", sagte WTO-Sprecher Jose Luis Zoreda auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB).Zudem komme das gesammelte Geld meist nicht dem Tourismus des Landes zugute, sondern "versickert irgendwo in den Staatskassen".Die WTO ist aber nicht grundsätzlich gegen spezielle Abgaben auf touristische Produkte, etwa Mietwagen oder Hotelzimmer, so lange nur die Waren und Dienstleistungen besteuert werden, die Besucher kaufen oder in Anspruch nehmen.Zoreda: "Und das dadurch eingenommene Geld wieder in die Verbesserung der touristischen Einrichtungen fließt."

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben