Wirtschaft : WTO weiterhin uneins über neuen Generalsekretär

GENF (AP).Die Mitgliedstaaten der Welthandelsorganisation (WTO) haben sich bislang nicht auf einen neuen Generalsekretär einigen können.Wie der Vorsitzende des WTO-Generalrats, der tansanische Handelsbotschafter Ali Mchumo, am Sitz der Organisation in Genf mitteilte, zeichnete sich auch bei den jüngsten Beratungen kein Kompromiß für einen der Kandidaten ab.Die Versammlung will in der kommenden Woche wieder zusammentreten.Als aussichtsreichste Kandidaten gelten der stellvertretende thailändische Ministerpräsident Supachai Panitchpakdi und der frühere neuseeländische Regierungschef Mike Moore.Die Staaten der EU sprachen sich Anfang der Woche für Panitchpakdi aus, während die USA Moore unterstützen.Aus EU-Kreisen verlautete, Schweden sei ausgeschert und unterstütze den Thailänder nicht.Der amtierende WTO-Generalsekretär Renato Ruggiero will im April ausscheiden.Der Organisation gehören 134 Staaten an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben