Wirtschaft : WTO

NAME

Die Welthandelsorganisation (World Trade Organisation, siehe Bericht auf dieser Seite) kümmert sich als Sonderorganisation der Vereinten Nationen um die Regeln zwischenstaatlicher Geschäftsbeziehungen. Sie wurde 1995 als Nachfolgerin des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens (Gatt) gegründet. Während Gatt sich nur mit dem Handel mit Gütern beschäftigte, entwickelte die WTO auch Bestimmungen für Dienstleistungen und geistiges Eigentum. Allen WTO-Abkommen liegen die Prinzipien der Reziprozität (Prinzip der Gegenseitigkeit), Liberalisierung (Abbau von Zöllen und Handelshemmnissen) und Nichtdiskriminierung (besonders Meistbegünstigung) zugrunde. Auf ihre 144 Vollmitglieder entfallen etwa 97 Prozent des Welthandels, rund 30 Länder bemühen sich noch um Aufnahme. shr

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben